100 Fachkräfte für die sächsische Biotechnologie

Nachricht vom
14.07.2009

Trotz Wirtschaftskrise herrscht auf dem Arbeitsmarkt akuter Fachkräftemangel. Dies gilt vor allem in hochinnovativen Branchen wie der Biotechnologie. Dem Problem begegnet die INSTAG GmbH in Leipzig seit 3 Jahren mit dem sachsenweit einmaligen Projekt „Anpassungsqualifizierung für arbeitslose Akademiker zur Integration in die Biotechnologiebranche“.

Mit der mittlerweile 6. abgeschlossenen Qualifizierung verlässt der 100. erfolgreiche Teilnehmer dass Bildungszentrum. „Im Durchschnitt“, so Projektmanager Marcus Herzberg, „konnten 75 % der Teilnehmer in ein Beschäftigungsverhältnis vermittelt werden und dies vor allem in der Region Leipzig.“

Ab dem 01. September startet die nächste Anpassungsqualifizierung für arbeitslose Akademiker. Zunächst werden in Theorie unter anderem Grundlagen der Molekularbiologie, Biochemie und Humangenetik vermittelt. Parallel setzen sich die Teilnehmer in verschiedenen Laborpraktika mit konkreten Arbeitsmethoden auseinander. Ergänzt wird der Fachunterricht durch ein mehrmonatiges Betriebspraktikum. Die Weiterbildung wird vom Europäischen Sozialfonds und dem Freistaat Sachsen voll gefördert. Den Teilnehmern entstehen daher keine Kosten und Fahrtkosten können übernommen werden.

Go back

Anpassungsqualifizierung Molekularbiologie

04.11.2013: Weiterbildung - Anpassungsqualifizierung Molekularbiologie wird bundesweit in den Berufsinformationszentren - Infomappen der Bundesagentur für Arbeit vorgestellt Weiterlesen...

Mission erfolgreich

12.03.2013: Zahnärzte aus dem Ausland haben es nicht leicht, wenn sie sich entschließen, in Deutschland zu praktizieren. Ein wichtiger Schritt ist das Bestehen der sogenannten Gleichwertigkeitsprüfung, für die es aber umfangreicher Vorbereitung bedarf. Weiterlesen...

"Akademikertreff" (LVZ-Artikel)

05.05.2011: Ein Zeitungsartikel über die Instag aus der LVZ. Weiterlesen...